Bitcoin y Crypto valen 4.000 millones de dólares incautados al grupo PlusToken Ponzi

Las autoridades chinas han incautado 4.000 millones de dólares en bitcoin y otras criptodivisas a los estafadores de PlusToken. Pero incluso con tales avances, las estafas están en aumento.

Las autoridades chinas han confiscado alrededor de 4.000 millones de dólares en bitcoin y otras criptodivisas del conocido grupo criptográfico Ponzi PlusToken. Esto viene después de que la policía china arrestó al equipo central que dirigía el esquema en julio.

Alrededor de 4 mil millones de dólares en activos de bitcoin y criptocodificación incautados

Según el anterior informe de CryptoPotato sobre la saga PlusToken, los cripto-moldeadores (27 operadores clave) fueron arrestados por la policía china en julio de este año. Junto con ellos, la policía también arrestó a otros 82 miembros.

Ahora, según los últimos informes, las autoridades chinas han confiscado cerca de 4.000 millones de dólares en monedas de bits y criptográficas de los operadores de PlusToken. Las estimaciones dicen que engañaron a mucho más que esta cantidad, seduciendo a los inversores.

Las criptodivisas recolectadas de los usuarios como cuota de ingreso fueron valoradas en al menos 14.800 millones de yuanes (2.300 millones de dólares) a junio de 2019…

El documento publicado por el tribunal de sentencia también mencionaba los detalles del alijo de criptografía incautado: 94.775 BTC, 833.083 ETH, 487 millones XRP, 79.581 BCH, 1,4 millones LTC, 27,6 millones EOS, 74.167 DASH, 6 mil millones Doge, y 213.724 USDT.

En un cálculo aproximado, el valor resulta ser un poco más de 4.000 millones de dólares. Según las observaciones del tribunal:

La plataforma no tenía operaciones o funciones reales. Los acusados utilizaron los activos digitales para gastos que incluían el pago a los empleados, y vendieron algunos de ellos para comprar propiedades y coches de lujo para ellos o sus familiares.

Además, algunos organizadores de la estafa del PlusToken escondieron y transfirieron activos de bitcoin y criptográficos por valor de unos 150 millones de yuanes (~ 23 millones de dólares) en ese momento. Esto resultó en algunas pérdidas, según el documento.

La historia de la estafa continúa con COVID-19 y DeFi

No es una sorpresa que el espacio de la criptocorriente sea una estafa. El modus operandi de los estafadores ha cambiado, sin embargo. El inicio de los estafadores de COVID-19 los motivó a ordeñar la pandemia y a desplumar a los inversores desprevenidos.

Los estafadores utilizaron varios métodos, como hacerse pasar por organizaciones populares de salud y de caridad. A pesar de las visibles diferencias en términos de contenido y solicitudes, los ladrones en línea pidieron que los pagos se hicieran en bitcoin.

Aparte de lo anterior, el espacio más caliente del ecosistema de criptografía (léase DeFi) también se ha convertido en un caldo de cultivo para innumerables estafas y esquemas Ponzi. Según un informe reciente, un usuario anónimo de DeFi habría perdido alrededor de 140.000 dólares en fichas de Uniswap UNI por una estafa de agricultura de rendimiento.

El mencionado aspirante a agricultor de rendimiento tenía la intención de aprovechar el bombo de la agricultura de rendimiento poniendo algunas de sus fichas UNI en UniCats, un nuevo esquema de DeFi (como muchos otros). UniCats permitió a los inversores cultivar sus fichas MEOW, después de lo cual pueden retirar sus fichas.

Pero, las cosas no salieron como se había planeado, ya que los códigos maliciosos del contrato del proyecto permitieron a los desarrolladores fraudulentos retirar los UNI tokens de la víctima. Este robo fue posible debido a una aprobación anterior de Doe para que el proyecto gastara un número ilimitado de tokens UNI.

Los pícaros desarrolladores se hicieron con 36.000 UNI tokens en dos rondas llevando el botín del pícaro actor a unos 140.000 dólares.

Rekord von $1B in symbolisierter Bitcoin zeigt, dass BTC-Inhaber ein Stück DeFi wollen

Angelockt durch den Ruf der Sirenen wickeln die Händler ihre Bitcoin in Rekordhöhe ein, um DeFi-Marken für Landwirtschaft und Handel zu erhalten.

Nachdem es ihm nicht gelungen ist, die Marke von 11.000 $ zu halten, und nachdem er das, was einige Analysten als eine allgemeine Apathie beim Handel mit BTC auf diesen Niveaus beschrieben haben, entlarvt hat, flirtet der Preis von Bitcoin (BTC) wieder mit 11.000 $.

Wie von den Cointelegraph-Mitarbeitern Marcel Pechman und Micheal van de Poppe angedeutet, ist eine Bewegung über 11.000 $ kein zutiefst bedeutender Meilenstein, da das Zusammentreffen mehrerer Faktoren, einschließlich des sich abzeichnenden Overhead-Widerstands und des geringen Handelsvolumens, die Wahrscheinlichkeit verringert, dass der digitale Vermögenswert einmal über 11.000 $ ausbricht.

Momentaufnahme der täglichen Marktperformance in Kryptowährung

Das angeblich mangelnde Interesse der Händler kann möglicherweise auf andere große Entwicklungen im Kryptobereich zurückgeführt werden. Wie Cointelegraph berichtete, hat der dezentralisierte Austausch, UniSwap, jedem Benutzer, der vor Anfang September Liquidität zur Verfügung gestellt hatte, 400 UNI-Marken aus der Luft abgeworfen.

Viele Krypto-Befürworter und Experten haben darauf hingewiesen, dass das Geld von UniSwap im Hubschrauber größer ist als die 1.200 Dollar, die die US-Regierung auf Geheiß der Trump Administration an die Bürger verteilt hat.

Lassen Sie uns auch hinzufügen, dass es nicht Monate dauerte, bis UniSwap-Benutzer ihre UNI erhielten, während es heute Amerikaner gibt, die ihren Konjunkturscheck noch nicht erhalten haben.

Bitcoin, die an Ethereum gespendet wird, übersteigt $1 Milliarde
Ein weiterer erwähnenswerter Meilenstein ist der Wert von Bitcoin, das als Wertmarke auf Ethereum gehandelt wird und diese Woche über 1 Milliarde Dollar überschritten hat. Dies unterstreicht das überwältigende Interesse und die Nachfrage von Bitcoin-Inhabern, die mit den DeFi-Protokollen interagieren möchten.

BTC in DeFi eingeschlossen

Angesichts der Tatsache, dass der Bitcoin-Preis in den letzten 2 Monaten darum gekämpft hat, die Widerstandsmarke von $12.000 bis $12.500 auszuschalten, haben clevere Händler, die auf BTC long sind, ihre Münzen eingewickelt, um entweder Liquiditätsanbieter in unglaublich lukrativen Liquiditätspools oder Investoren in erfolgreiche DeFi-Token wie YFI, YFL, LEND, REN, um nur einige zu nennen, zu werden.

BTC im WBTC eingeschlossen

BTC im WBTC gesperrt. Quelle: DeFi-Impuls

Daten von Btconethereum.com zeigen, dass insgesamt 96.059 BTC auf die Ethereum-Blockkette gewickelt wurden. Von dieser Gesamtzahl entfallen 64.466 BTC auf WBTC, 21.952 auf renBTC und 4.810 auf HBTC.

Abgesehen von einer Rekordzahl von BTC, die in ERC-20-Münzen verpackt sind, ist die Marktkapitalisierung von Tether (USDT) jetzt auf über 15 Milliarden Dollar gestiegen, und diejenigen, die mit Ertragsanbau vertraut sind, werden wissen, dass die Verwendung von Stablecoins zur Finanzierung von Liquiditätspools recht lukrativ ist.

Während die oben erwähnten Daten nicht aussagekräftig genug sind, um daraus den Schluss zu ziehen, dass Bitcoin-Händler ihr Essen von einem anderen Tisch bekommen, gibt es andere Gelegenheiten da draußen, und da Bitcoin sich seitwärts bewegt und Schwierigkeiten hat, Schwung zu finden, deuten die Daten darauf hin, dass einige Händler daraus Kapital schlagen.

Wie geht es mit dem Bitcoin-Preis weiter?

Kurzfristig zeigt die 4-Stunden-Chart, dass der Bitcoin-Preis wieder über die 20-MA-Marke steigt und höhere Tiefst- und niedrigere Höchststände erreicht, was positiv zu werten ist. Im 4-Stunden- und Tageszeitraum zeigt der sichtbare Bereich des Volumenprofils (VPVR) Widerstand bei $11.280 und $11.600.

BTC/USDT 4-Stunden-Chart

Darunter liegt die unmittelbarste Hürde bei 11.150 USD, und eine weitere Ablehnung auf diesem Niveau könnte dazu führen, dass der Preis auf eine Unterstützung bei 10.500 USD und 10.350 USD zurückfällt.

Wie immer geht das Volumen dem Preis voraus, und der derzeitige Mangel an Kaufvolumen trägt wenig dazu bei, das Vertrauen der Händler zu wecken. Scharfsichtige Händler werden auch die rückläufigen Divergenzen bei der Konvergenz des gleitenden Tagesdurchschnitts und dem Index der relativen Stärke bemerkt haben.

Solange die Bullen nicht auftauchen, um für etwas Kaufdruck zu sorgen, bleibt der Bitcoin-Preis dem Risiko einer Korrektur auf $9.700 ausgesetzt, oder sogar ein bisschen niedriger bei $9.183, wo der 200-MA derzeit liegt.

Warum Zusammenarbeit im Kryptowährungsraum lebenswichtig ist

Die Kryptogeldindustrie wächst rasant, aber es liegt noch ein langer Weg vor uns. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 275 Milliarden Dollar wird Krypto von traditionellen Vermögenswerten wie Gold (8 Billionen Dollar) und dem globalen Aktienmarkt (rund 90 Billionen Dollar ab 2019) in den Schatten gestellt. Wenn wir ehrlich sind, fühlt es sich oft an wie zwei Schritte vorwärts, drei Schritte zurück, wenn wir auf dem Weg zur Massenadoption weitergehen. Aber genau aus diesem Grund ist heute mehr denn je die Zusammenarbeit im Bereich der Krypto-Währung von entscheidender Bedeutung.

Es gibt immer noch viele Hindernisse, die uns im Wege stehen, und wir müssen noch viel lernen, wenn wir diese Technologie gemeinsam entwickeln. Von der Zusammenarbeit mit globalen Regulierungsbehörden bis hin zur Schaffung benutzerfreundlicherer Produkte und der Skalierung öffentlicher Ketten für den massiven Einsatz – all diese Herausforderungen lassen sich leichter lösen, wenn wir unsere Kräfte bündeln.

Finanzierung auf Bitcoin Profit

Die Bitcoin-Gemeinschaft ist stärker denn je

Einige der besten Momente von Bitcoin Profit wurden durch Solidarität und Zusammenarbeit erreicht. Ein besonderer Vorfall, der mir auffiel, war erst kürzlich, als die Gemeinschaft zusammenkam, um die Gerüchte zu widerlegen, dass Bitcoin-Gründer Satoshi Nakamoto 50 BTC aus dem Jahr 2009 verschoben hat.

Wir sahen Kernentwickler und Unternehmer wie Jimmy Song, Nic Carter und Jameson Lopp, die uns halfen, mit Hilfe der digitalen Forensik die wahrscheinlichste Wahrheit über die Münzen aufzudecken. Als der Preis rapide fiel und der Markt in Panik geriet, zeigten sie schnell, wie unwahrscheinlich es war, dass die fraglichen Bitmünzen Satoshi gehörten.

Und man bedenke nur die laufende Entwicklung von Bitcoin von nur wenigen Netzwerkknoten bis hin zu den Tausenden, die heute in Betrieb sind, und die enorme Bergbauindustrie und die Infrastruktur, die um sie herum aufgebaut wurde, wobei immer ausgefeiltere Finanzinstrumente hinzugefügt wurden.

Innovationen wie das Lightning Network und Liquid streben danach, der Bitcoin-Blockkettenskala zu helfen, und der Bergbau wird immer kreativer, um weniger energieintensiv zu sein, mit neuen Lösungen auf Wolkenbasis und energieeffizienten Geräten.

Ethereum wird die nächste Adoptionswelle bringen

Die Etheruem-Entwicklergemeinschaft ist wirklich bewundernswert und wächst mit ihrer Initiative, 1 Million Entwickler an Bord zu nehmen, exponentiell an. Da Ethereum sein Ziel verfolgt, der dezentralisierte Welt-Computer zu sein und auf ETH 2.0 umzusteigen, um Skalierbarkeit für die Massenanwendung zu ermöglichen, ist die Zusammenarbeit im Ökosystem nichts weniger als erstaunlich.

Denken Sie an all das, was Ethereum heute erreicht hat, von der intelligenten Auftragsvergabe bis hin dazu, die Blockkettenindustrie auf ein ganz neues Niveau der Expansion zu bringen. Als Unternehmen ist OKEx stolz auf unsere jüngste Partnerschaft mit Ethereum über unseren Bergbau-Pool OKPool, der als einer der ersten Bergbau-Pools erfolgreich an das ETH 2.0-Testnetzwerk von Topaz angeschlossen wurde.

Wir haben großen Respekt vor allem, was Ethereum für die Krypto-Community und das Potenzial von ETH 2.0 getan hat, und wir freuen uns sehr, einen Beitrag zum ETH-Ökosystem zu leisten. Tatsächlich sind wir bereits eine Partnerschaft mit Prysmatic Lab eingegangen und werden die Entwicklung der ETH im Weltraum weiter vorantreiben.

Open Source ist der Schlüssel zur Zusammenarbeit

Die Natur der Blockchain-Technologie und der Open-Source-Projekte selbst fördert die Zusammenarbeit von der Entwicklerebene bis hin zum Endbenutzer. Jeder kann den Code einsehen, darauf aufbauen und zum Wachstum des Ökosystems beitragen. In diesem Sinne ist der Start von OKChain eine weitere Errungenschaft, auf die wir besonders stolz sind – nicht nur der Start, sondern auch die Tatsache, dass wir uns bereits zwei Monate später zu Open Source verpflichten konnten.

Es ist uns besonders wichtig, eine offene öffentliche Kette zu sein, und unser Ziel ist es, OKChain so dezentral wie möglich zu gestalten, um eine maximale Zusammenarbeit zu fördern. Um dies zu erreichen, haben wir jedem Netzwerkknoten ein hohes Maß an Autonomie eingeräumt, im Gegensatz zu einigen unserer Konkurrenten, die den Betrieb der Knoten weitgehend kontrollieren.

Dies ist der Schlüssel zur Ermöglichung einer wachsenden Zahl von dezentralisierten Finanzierungen und groß angelegten blockkettengesteuerten kommerziellen Anwendungen. Wir freuen uns, immer mehr Partner wie WhaleEx und BetProtocol begrüßen zu dürfen, die auf unserer öffentlichen Kette aufbauen und ihr zum Erfolg verhelfen. Wir freuen uns auch darüber, dass wir Start-ups mit OKCloud erfolgreich sein lassen können, indem wir unsere Technologie und unser Know-how huckepack zur Durchführung eigener Austauschprogramme nutzen.

OKEx hat Zusammenarbeit in allen Bereichen immer über alles und in allen Bereichen geschätzt. Dazu gehört auch das Ranking der Daten von Unternehmen und Regulierungsbehörden. Als Austauschunternehmen sind wir der Einhaltung von Vorschriften und der Transparenz für unsere Nutzer verpflichtet. Aus diesem Grund standen wir bei der Förderung der Transparenz des Austauschs an vorderster Front und haben uns kürzlich mit Skew Data zusammengetan, um dies gemeinsam besser zu fördern.

Und im Gegensatz zu anderen Börsen sind wir stolz darauf, ein in Malta ansässiges Unternehmen zu sein. Wir haben hart mit den Regulierungsbehörden zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass wir die Einhaltung der Vorschriften erreichen. Angesichts der Verschärfung der europäischen Rechtsvorschriften für den Umtausch von Krypto-Währungen war der Prozess nicht einfach, aber es ist uns gelungen, die neuen Kriterien durch viel Dialog und stetige Fortschritte zu erfüllen, so dass wir unsere Arbeit von Blockchain Island aus fortsetzen können.

Es ist diese Art der Zusammenarbeit, die unser Wachstum und das Wachstum des gesamten Kryptowährungsraums ermöglicht. Je enger alle Beteiligten der Branche zusammenarbeiten, desto besser – von den Entwicklern bis zu den CEOs, von den Regulierungsbehörden bis zu den Verbrauchern. Die Technologie ist noch jung und es gibt noch so viel zu tun. Nur wenn wir uns zusammenschließen, um unsere Ziele zu erreichen, werden wir weiterhin erfolgreich sein.